Zusammenarbeit:

Die richtige Atmosphäre schaffen

Energizers, Warm-Ups, Aktivierungen, kreative Arbeitsatmosphäre, Fehlerkultur, Offenheit im Prozess...

Häufig wird bei dem Start von Projekten mit Buzzwords, wie offene Fehlerkultur und kreatives Arbeiten um sich geworfen. Probleme sollen innovativ und kreativ angegangen werden und das Arbeitsklima soll alle Mitarbeiter motivieren und mitreißen. Wir bringen die richtigen Ansätze mit, um diese Worthülsen mit Leben zu füllen.

Ob wir nun von Energizern oder Warm-Ups sprechen: Es gibt einige Methoden, mit unterschiedlichen Ansätzen, die eine Atmosphäre in Teams ermöglichen, die zum kreativen und bedenkenlosen Arbeiten an Projekten führen kann. Diese führen dazu erste Barrieren, Bedenken und Schranken zu brechen, um so ein freieres Arbeiten zu ermöglichen.

Heute sehen wir uns zudem der Herausforderung der Remote-Teams gegenüber. Doch auch remote können Teams gezielt auf eine gemeinsame Projektarbeit vorbereitet werden. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten die Zusammenarbeit in Teams zu fördern - egal ob Vorort oder remote.

Klassische Warm-Ups und Energizer - Was offline funktioniert kann auch in die Remote-Welt übertragen werden

Aktivierungen, Feedback, Offenheit und Vertrauen

Einige dieser Übungen, Tools und Ansätze um die Zusammenarbeit in Teams und an Projekten zu fördern, sowie ihre Vorzüge werden im Folgenden beschrieben. Für nähere Informationen zu dem Vorgehen und Einsatzmöglichkeiten der einzelenen Ansätze oder zur Passung in spezifischen Problemsituationen, treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

 

3-Fragen-Runde - Fragen in einer Gruppe um sich besser kennenzulernen.

Die Teammitglieder entwickeln Fragen, bewegen sich im Raum und lernen sich kennen. Diese Methode eignet sich besonders bei einem ersten Zusammenkommen einer Gruppe. Das Ganze benötigt vier einfache Schritte und kann leicht mit Hilfe von Workshop-Tools auch remote dargestellt werden.

Crocodile River - Bewegung und Teamgeist.

Mit einem einfachen Spiel werden Team-Mitglieder dazu gebracht gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten und sich durch den Raum zu bewegen. Diese Herangehensweise fördert die Zusammenarbeit und Kooperation, lässt eine Gruppe Erfahrungen im Bereich Problemlösungen sammeln und verbessert die Kommunikation und Geduld der Teammitglieder. Die Gruppe benötigt eine größere freie Fläche sowie Materialien zur "Flussüberquerung". Neben klassischen Übungen, bei denen das Team gemeinsam von einem Ort zum anderen gelangen muss, werden hier zusätzliche witzige und herausfordernde Aufgaben integriert. Dieser Ansatz ist weniger leicht auf die Remote-Welt zu übertragen. Aber ähnliche Ansätze, also das Erfüllen von gemeinsamen Aufgaben um von einer Stelle zur anderen zu gelangen kann grafisch ebenfalls in Remote-Tools dargestellt werden, ist aber weniger plakativ. Anschließend werden die gesammelten Erfahrungen immer reflektiert.

Current Strongest Impresssion - Offenheit und Vertrauen

Dies ist eine Herangehensweise, um Offenheit im Team zu generieren, welches sich in Vertrauen im weiteren Projekt umformen lässt. Diese Übung ist etwas anspruchsvoller und sollte nur sehr bewusst und unter Berücksichtigung der Gruppendynamiken angewandt werden. Gruppenmitglieder müssen ihre Impressionen und Interessen an einer anderen Person nennen und verschriftlichen. Daraus ergibt sich eine ganz andere Art des Feedbacks und der Offenheit untereinander. Das Weitergeben von Impressionen kann ebenfalls Remote erfolgen und benötigt nicht einmal zwingend besondere Tools, abgesehen von dem genutzten Kommunikationsweg.

Lego-Challenge - Gemeinsame Aufgabe mit speziellen Herausforderungen

Bei dieser Herausforderung handelt es sich um eine Team-Building-Maßnahme bei der das kreative Zusammenarbeiten an einem Habtischen Projekt für eine bessere Zusammenarbeit in Projekten führen soll. Andererseits fördert diese Herangehensweise ebenfalls die Offenheit für agile Arbeitsmethoden und auch das Prototyping. Dabei gibt es nicht nur eine gemeinsame Aufgabe, sondern auch geheime individuelle Aufgaben, die miteinander kombiniert werden müssen. So wird die Kommunikation, die Problemlösefähigkeit, aber auch die Rollenbildung in Teams gefördert. Um einen ähnlichen Effekt dieser Übung ebenfalls remote zu erzielen, müssten starke Modifikationen erfolgen. An sich ist dieser Ansatz also eher für in Präsenz arbeitende Teams geeignet.

Project-Wrap-Up & Project-Midway-Evaluation - Gemeinsam aus dem Projekt lernen

Beim Project Wrap-Up geht es darum aus den Erfahrungen eines Projektes zu lernen und diese miteinander zu teilen. Dabei wird ein strukturierter Rahen und ein Raum für freies Äußern von Meinungen und Empfindungen geschaffen. Dabei wird sowohl auf das positive als auch auf das negative geachtet. Die Midway-Evaluation wiederrum schafft einen Überblick noch während des Projektes und so können die Ideen aller Team-Mitglieder bereits während des Projektes integriert werden und Anpassungen vorgenommen werden. Beide Ansätze sind problemlos in die Remote-Welt übertragbar.

Appreciation Train - Vertrauen aufbauen

Diese Übung eignet sich besonders um Gruppen näher zusammenzurücken und Vertrauen aufzubauen. Die einzelnen Teammitglieder stehen sich in zweier Gruppen gegenüber und geben lediglich positives Feedback. So kann ein energiegeladenes positives Gefühl in der Gruppe geschaffen werden. Auch diese Übung kann mit Online-Kommunikationstools mit einzelnen Video-Chatfunktionen übertragen werden.

Telling-Our-Stories 

Für eine effiziente Zusammenarbeit müssen Teams einander verstehen lernen. Diese Herangehensweise hilft den Teilnehmern Beziehungen und Vertrauen zueinander aufzubauen. Dabei erzählen die Team-Mitglieder Aspekte aus Ihrer Vergangenheit und führen diese zu einer kleinen Geschichte zusammen. Oft werden so Gemeinsamkeiten entdeckt und eine offenere und interessiertere Arbeitsatmosphäre entsteht. Auch dieser Ansatz kann mit Hilfe von Remote-Workshop-Tools realisiert werden.

Sync Claps - den gleichen Rhythmus finden

Dies ist eine Energiegeladene Übung welche zu mehr Tatendrang innerhalb der Gruppe, aber auch dazu führt, dass eine Gruppe die gleiche Richtung findet. Dabei werden in der Gruppe verschiedene Rhythmen durch in die Hände klatschen. Jedes Klatschgeräusch involviert jedoch jeweils zwei Gruppenteilnehmer. Diese Übung kann jedoch nicht auf die Remote-Welt übertragen werden und erfordert Körperkontakt.

What are you Doing - Die Komfortzone verlassen

Teilnehmer müssen leichte Schauspielaufgaben vollziehen und so anderen erklären, was sie gerade machen. Diese Übung lockt die Team-Mitglieder spielerisch aus Ihrer Komfortzone und schafft zusätzlich eine lockere und offene Arbeitsatmosphäre. Bedingt kann diese Übung ebenfalls remote durchgeführt werden.

Team Culture - Arbeitsweisen definieren

Mit dieser Übung wird ein Team angehalten gemeinsam festzulegen, wie sie zusammenarbeiten wollen. Dies eignet sich besonders zum Start von Projekten, aber auch in Konfliktsituationen. So werden die Ansichten aller Mitglieder gesammelt und eine Atmosphäre kann geschaffen werden, in der jeder bestmöglich arbeiten kann. Dies kann leicht in die Remote-Welt übertragen werden.

 

 

Zahlreiche Möglichkeiten:

Weitere Übungen und Tools

  • Love Your Neigbour? - Aktivierendes Spiel in dem sich die Gruppe besser kennenlernt
  • Go Bananas - Raus aus der Komfortzone
  • Kundenzentrierung - Selber die Kundenrolle einnehmen
  • History-Map - Erfahrungen zusammentragen und teilen
  • Fakten und Lügen - Kennenlernen mit Witz
 
  • 90-Minute-Prototype - Erste Erfahrungen mit kreativen Methoden sammeln
  • Achterbahn - Darstellung der aktuellen Situation
  • Feedback-Methoden - Verschiedene Ansätze und Prinzipien, um effektiv Feedback zu geben, zu empfangen und dieses für das Zusammenarbeiten im Team zu nutzen
  • Semantische Karte - Interessen abgleichen und aktiv werden
  • Hot-Air-Ballon - Aus den eigenen Denkmustern ausbrechen
  • Umgang mit schwierigen Teilnehmern - für jeden den richtigen Ansatz finden, um ihn so in das Team zu integrieren, dass alle einen Vorteil sehen
  • Freier Fall - kreativ im Team auf die Prototypen-Arbeit vorbereiten
  • How to make toast - Kennenlernen, kreativ werden und die Komfortzone verlassen

Neben diesen Methoden, um Teams zu Aktivieren und die Zusammenarbeit zu fördern können auch kleine zusätzliche Online-Tools integriert werden um die Zusammenarbeit von Online-Teams spielerisch zu verbessern.

Verschiedene Tools als kleine Helfer:

Remote gut Zusammenarbeiten

Viele dieser Übungen können ebenfalls remote durchgeführt werden. Um diese und andere Arbeiten remote ebenfalls spannend, aktivierend und kreativ gestalten zu können und so zu ähnlich guten Ergebnissen zu gelangen, können verschiedene Applikationen hilfreich sein. Es bietet sich an neben den bereits beschriebenen Remote-Tools, ebenfalls einige kleinere Tools mit integrierten spielerischen Elementen oder einer anderen Interaktionsmöglichkeit in die Online-Projektarbeit zu integrieren. Bei der Entscheidung, wie diese Tools bestmöglich in Ihre Workshops integriert werden können und eine Akzeptanz für diese im Team zu schaffen, stehen wir Ihnen mit unserer Hilfe zur Verfügung. 

 

Kahoot und Quizizz

Diese bieden Formate sind kleine, leicht konfigurierbare Quizzes, die kostenfrei genutzt werden können. Dies kann einerseits zum Zusammentragen von Ideen aber auch zum Abfragen von einem Kenntnisstand nützlich sein. Im übertragenen Sinn kann so auch ein Feedback-Überblick geschaffen werden. Zudem bieten diese Tools die Möglichkeit den Teamgeist durch eine gemeinsame Aktivität mit einem gemeinsamen Ziel zu stärken. Hier geht's zu den Herstellern: Kahoot Quizizz

Answer Garden und Mentimeter

Diese beiden Tools bieten die Möglichkeit schnell und grafisch Stimmungbilder abzufragen und so eine gemeinsame Übersicht zu bestimmten Themen zu schaffen. Diese können gut genutzt werden um Team-Mitglieder in Meetings aktiv zu integrieren oder um Follow-Ups vorzubereiten. Hier geht's zu den Herstellern: Answer Garden & Mentimeter

Umap 

Dieses Tool bietet anhand einer bearbeitbaren Landkarte die Möglichkeit verschiedene Themen in einem Team abzufragen und diese grafisch an verschiedenen Orten darzustellen. So können spielerisch Gemeinsamkeiten gefunden werden und Vertrauen in der Gruppe aufgebaut werden. Auch kann dies erneut zur Aktivierung von Teams führen. Hier geht's zum Hersteller: Umap

Unsere Kompetenz - Die große Auswahl richtig nutzen:

Es reicht nicht aus, diese Vielzahl an Ansätzen und Methoden zu kennen und zu verstehen. Wichtig ist es, diese zum richtigen Zeitpunkt anzuwenden und auf das jeweilige Team, seine Mitglieder und ihre Bedürfnisse anzupassen. Bei diesem Prozess helfen wir Ihrem Unternehmen, sodass das Projektteam stets motiviert ist, Konflikte schnell erkannt und gelöst und so effiziente Ergebnisse erzielt werden können.

Wir nutzen Cookies um Ihre Erfahrung und unseren Service zu optimieren. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Hier klicken, um mehr zu erfahren.
x